Planen Sie Ihr Bauvorhaben anhand folgender Informationen:
 

Satzungen und Beschlüsse

Nachfolgend erhalten Sie grundlegende Informationen zu den wichtigsten örtlichen Rechtsvorschriften, die – neben dem Baugesetzbuch und der Sächsischen Bauordnung – bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben in Zittau sowie den Ortsteilen zu beachten sind.

Flächennutzungsplan:

 

Kurzbeschreibung:

Der Flächennutzungsplan (FNP) stellt als der vorbereitende Bauleitplan nach den Vorschriften des Baugesetzbuches (BauGB) für das gesamte Gemeindegebiet die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung dar. Er legt grundsätzlich fest, welche Fläche in der Gemeinde für eine zukünftige bauliche Entwicklung vorgesehen sind. Der FNP hat für den Bürger keine unmittelbare rechtliche Wirkung, beinhaltet jedoch behördenintern bindende Vorgaben, die bei der Aufstellung von Bebauungsplänen und in Einzelfällen auch bei der planungsrechtlichen Beurteilung eines Bauvorhabens zu beachten sind.

 

Kontakt:

Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat,

Referat Stadtplanung

Telefon: 03583 / 752 363

Mail: stadtplanung@zittau.de

 

Zugang zum Flächennutzungsplan:

www.zittau.de --> Bürger --> Stadtplanung

oder über diesen Link: Flächennutzungsplan Zittau

 

Sanierungsgebiete

 

Kurzbeschreibung:

Ein Sanierungsgebiet ist ein abgegrenztes Gebiet in einer Gemeinde, in welchem städtebauliche Missstände beseitigt werden sollen. Es wird durch Satzungsbeschluss der Gemeinde förmlich festgelegt. Die gesetzlichen Vorschriften der Vorbereitung, Festlegung, Durchführung und des Abschlusses eines Sanierungsverfahrens sind im Besonderen Städtebaurecht des Baugesetzbuches (BauGB) geregelt.

Zur Beseitigung der städtebaulichen Missstände führt die Gemeinde während der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme Ordnungsmaßnahmen durch. Häufig schaffen Gemeinden die Voraussetzungen, dass sanierungswillige Grundstückseigentümer für Baumaßnahmen Städtebaufördermittel beantragen können. Während der städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen bestehen aber auch grundstücksbezogene Genehmigungs- und Ausgleichsbetragspflichten.

In der Stadt Zittau gibt es ein förmlich-festgelegtes Sanierungsgebiet „Historischer Stadtkern Zittau“, das vom „Grünen Ring“ umgrenzt wird.

 

Kontakt:

Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

Innere Weberstraße 34, 02763 Zittau

Telefon: 03583 – 77 880

Mail: info@stadtsanierung-zittau.de

 

Bebauungspläne:

 

Kurzbeschreibung:

Bebauungspläne legen als verbindliche Bauleitpläne nach BauGB flurstücksgenau für einen Teil der Gemeinde die zulässigen Nutzungen fest, also das WIE gebaut werden darf. Als gemeindliche Satzung sind sie für die innerhalb des Geltungsbereiches befindlichen Baugrundstücke für den Bauwilligen verbindlich.

 

Kontakt:

Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat,

Referat Stadtplanung

Telefon: 03583 / 752 363

Mail: Stadtplanung@zittau.de

 

Zugang zum Bebauungsplan:

www.zittau.de --> Bürger --> Stadtplanung

oder über diesen Link: Bebauungsplan Zittau

 

Gestaltungssatzung:

 

Kurzbeschreibung:

Eine Gestaltungssatzungen ist eine gemäß Sächsischer Bauordnung (SächsBO) zulässige örtliche Bauvorschrift, die gestalterische Anforderungen an bauliche Anlagen enthält.

 

Kontakt:

Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat         Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat
Referat StadtplanungBauamt - Bauaufsichtsbehörde
Telefon: 03583 / 752 363Telefon: 03583 / 752 326

Mail: stadtplanung@zittau.de

Mail: bauaufsicht@zittau.de

 

Erhaltungssatzung:

 

Kurzbeschreibung:

Im Geltungsbereich einer Erhaltungssatzung nach SächsBO bedürfen insbesondere zum Schutz von städtebaulichen Eigenheiten der Abbruch („Rückbau“), die Änderung oder die Nutzungsänderung einer (zusätzlichen) Genehmigung durch die Gemeinde. Dabei wird am Maßstab der Erhaltungsziele der jeweiligen Satzung geprüft, ob die Maßnahme zulässig ist.

 

Kontakt:

Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat         Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat
Referat StadtplanungBauamt - Bauaufsichtsbehörde
Telefon: 03583 / 752 363Telefon: 03583 / 752 326

Mail: stadtplanung@zittau.de

Mail: bauaufsicht@zittau.de

 

Baumschutzsatzung:

 

Kurzbeschreibung:

Bestimmte Gehölze sind in der Stadt Zittau auf Grundlage der Baumschutzsatzung geschützt, d.h. deren Beseitigung oder Schädigung ist grundsätzlich verboten bwz. Bedarf einer vorherigen Genehmigung. Während der naturschutzrechtlichen Sperrzeit vom 1. März bis zum 30. September eines jeden Jahres, ist das Entfernen, Roden oder Zurückschneiden von Pflanzenbeständen, Gehölzen oder Bäumen, unabhängig vom Schutzstatus, grundsätzlich untersagt.

 

Kontakt:

Stadtverwaltung Zittau, Baudezernat,

Bauamt, SG Grünverwaltung

Telefon: 03583 – 752 356

Mail: r.pohl@zittau.de

 

Unabhängig davon gibt es für den Landkreis

  • Naturschutz- / Landschaftsschutzgebiete,

  • Natur- und flächenhafte Denkmale

in deren Bereich bestimmte (Bau- )Maßnahmen verboten sind bzw.ebenfalls einer vorherigen Genehmigung bedürfen.

 

Kontakt:

Landkreis Görlitz, SG Untere Naturschutzbehörde

Telefon: 03581 / 663 3106

Mail: naturschutzbehoerde@kreis-gr.de

 

Sonstige regionale Besonderheiten:

 

Weiterhin sind je nach Lage des Baugrundstückes bestimmte weitere Vorschriften oder Belange für das konkrete Bauvorhaben von Bedeutung, die ggf. einer behördlichen Gestattung oder Befreiung bedürfen, welche in der Regel im Falle des aufgedrängten Fachrechts im Baugenehmigungsverfahren Berücksichtigung findet:

 

Maßnahmen an Gewässern, Trinkwasserschutz- und / oder ÜberschwemmungsgebietenMaßnahmen in Gebieten mit archäologischer BedeutungMaßnahmen in HohlraumgebietenMaßnahmen in Risikogebieten (Kampfmittelbelastung)
Landkreis Görlitz, Umweltamt, Untere WasserbehördeLandesamt für ArchäologieSächsisches Oberbergamt FreibergLandkreis Görlitz, SG Ordnungsangelegenheite
Telefon: 03581 / 663 317 0Telefon: 0351 / 892 660 2Telefon: 03731 / 372 0Telefon: 03583 / 722 540
Mail: wasserboerde@kreis-gr.de

Mail: thomas.westphalen@

lfa.sachsen.de

Mail: poststelle@oba.sachsen.de

Mail: ordnungsangelegenheiten@

kreis-gr.de