3.7 Sondernutzung

Die Inanspruchnahme des öffentlichen Verkehrsraumes ist über die Sondernutzungssatzung geregelt und bedarf der vorherigen Genehmigung. Für Baustelleneinrichtungen, Aufgrabgenehmigungen, (zeitweise) Straßensperrungen, Umleitungen etc. ist die FG 60 der Stadtverwaltung Pirna zuständig, die auch gleichzeitig die untere Straßenbehörde beinhaltet. Ansprechpartner sind in Kap. II für das jeweilige Anliegen enthalten.


Den genauen Inhalt der Satzung können Sie unter folgendem Link abrufen: 


zurück   weiter