Planen Sie Ihr Bauvorhaben anhand folgender Informationen:
 

2.2 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

Für die folgenden Berechnungsbeispiele wird die aktuelle Referenzheiztechnik nach EnEV als Basisvariante (Öl-Brennwertkessel) betrachtet.
Es wird berechnet, welche Mehrinvestition sich durch Einsatz alternativer Energieträger bzw. Heizungstechnologien in einem Zeitraum von 25 Jahren rechtfertigen ließe. Die Berechnung erfolgt sowohl für einen Neubau als auch für ein Bestandsgebäude.

 

 

2.2.1 Beispiel Neubau

Ansätze

Wohnfläche


ca. 150 m²


Nutzungszeit

25 Jahre

mittlerer Heizwärmebedarf


50 kWh pro m²


jährlicher Heizwärmebedarf

7.500 kWh pro Jahr

Energiepreissteigerung

4 % pro Jahr

Darlehenszins
3,5 % pro Jahr

 

Tab. 5 Beispiel Wirtschaftlichkeitsbetrachtung - Einsatz verschiedener Energieträger im Neubau

 

spezifische Energiekosten

Einsparung Heizenergie im 1. Jahr

refinanzierbare Mehrkosten


Heizöl (Referenzsystem)


0,08 €/kWh


-

-


Wärmepumpe Sole/Wasser (JAZ 4,0)


0,05 €/kWh


213 €


5.700 €


Wärmepumpe Luft/Wasser (JAZ 3,5)


0,06 €/kWh

150 €


4.000 €


Erdgas


0,07 €/kWh


75 €


2.000 €


Holzhackschnitzel


0,04 €/kWh


315 €


8.400 €


Pellets


0,05 €/kWh


225 €


6.000 €

 

 

Abb. 3 Aus Einsparung finanzierbare Mehrinvestition für effiziente Heizungstechnologien für einen Neubau (© ITG Energieinstitut)

 2.2.2 Beispiel Bestandsgebäude

Ansätze

Wohnfläche


ca. 150 m²


Nutzungszeit

25 Jahre

mittlerer Heizwärmebedarf


130 kWh pro m²


jährlicher Heizwärmebedarf

19.500 kWh pro Jahr

Energiepreissteigerung

4 % pro Jahr

Darlehenszins
3,5 % pro Jahr

 

 

Tab. 6 Beispiel Wirtschaftlichkeitsbetrachtung - Einsatz verschiedener Energieträger im Bestandsgebäude

 

spezifische Energiekosten

Einsparung Heizenergie im 1. Jahr

refinanzierbare Mehrkosten


Heizöl (Referenzsystem)


0,08 €/kWh


-

-


Wärmepumpe Sole/Wasser (JAZ 4,0)


0,05 €/kWh


555 €


14.700 €


Wärmepumpe Luft/Wasser (JAZ 3,5)


0,06 €/kWh

390€


10.400 €


Erdgas


0,07 €/kWh


195 €


5.200 €


Holzhackschnitzel


0,04 €/kWh


818 €


21.700 €


Pellets


0,05 €/kWh


585 €


15.500 €

 

 

Abb. 4 Aus Einsparung finanzierbare Mehrinvestition für effiziente Heizungstechnologie für ein unsaniertes Bestandsgebäude (© ITG Energieinstitut)

Wie den Grafiken entnommen werden kann, sind die aus den Einsparungen resultierenden Refinanzierungsvolumina für effiziente bzw. alternative Heizungstechnologien je nach gewählter technischer Lösung erheblich. Bei einer Betrachtung über 25 Jahre können z.B. für die Mehrkosten eines Pelletkessels im Neubau aus der Einsparung ca. 6000 € gutgeschrieben werden. Diese Bewertung ist allerdings abhängig von den Rahmenbedingungen des konkreten Einzelfalles und soll zeigen, dass sich die Mehrkosten in effizientere Technik durch sich daraus resultierende Heizkosteneinsparung lohnen können.


Unter www.zukunft-haus.info der Deutschen Energieagentur dena können mit Hilfe eines Berechnungstools verschiedene Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durchgeführt werden.

 < zurück      weiter >