Planen Sie Ihr Bauvorhaben anhand folgender Informationen:
 

1.2 Aktuelles aus der EnEV

Mit der am 01.05.2014 novellierten Fassung der EnEV wurden folgende wichtigen Änderungen eingeführt:

  • Verbesserung der Gesamtenergieeffizienz (Jahres-Primärenergiebedarf) für neu zu errichtende Wohn- und Nichtwohngebäude um 25 Prozent ab dem 01.01.2016
  • Verbesserung der Wärmedämmung der Gebäudehülle für neu zu errichtende Wohn- und Nichtwohngebäude um etwa 20 Prozent seit dem 01.01.2016
  • Einführung von Energieeffizienzklassen von A+ bis H sowie die Neueinteilung der Farbskala für den End- und Primärenergiebedarf (Bandtacho) zwischen 0 kWh/(m²a) und 250 kWh/(m²a) bei Wohngebäuden
  • Anpassung des Primärenergiefaktors für Strom ab dem 01.01.2016 von 2,4 auf 1,8
  • Einführung der Pflicht zur Nennung von Energiekennwerten in Immobilienanzeigen
  • Einführung eines Kontrollsystems für Energieausweise
  • Neudefinition zur Einsichtnahme von Energieausweisen
  • Einführung eines Kontrollsystems für Inspektionsberichte von Klimaanlagen
  • Einführung des „Modellgebäudeverfahrens“ gemäß § 3 (5) als alternatives Nachweisverfahren („EnEV easy“) über die Bekanntmachungen des BMUB geplant

 

Weitere Informationen zum Thema EnEV und deren Anwendung finden Sie auf dem Info-Portal „Energieeinsparung“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (www.bbsr-energieeinsparung.de) sowie in der SAENA-Broschüre „Bauen und Sanieren nach der EnEV 2014“.

Abb. 1 Berechnung des Primärenergiebedarfs

< zurück      weiter >